Unsere nächsten Auftritte

Unser letztes Konzert fand statt mit Filder Wind Symphony,

einem Projektorchester für sinfonische Blasmusik. Beheimatet auf den Fildern, aber ohne wirkliches Einzugsgebiet, verbindet sie begeisterte Musiker, deren Leidenschaft die sinfonische Blasmusik ist. Unter der Leitung von Initiator Dominik Wagner wird projektbezogen mit wenigen Proben ein abwechslungsreiches und anspruchsvolles Konzertprogramm einstudiert und aufgeführt.


Wir hatten einen tollen Abend mit dem Projektorchester und konnten gemeinsam eine Vielfalt der Blasmusik präsentieren.

Einen besonderen Dank an alle Mitwirkenden und die vielen Helfer, die so ein Konzert erst möglich machen.

Plakat Doppelkonzert 2022

Heinz war seit 1957 Mitglied im Städtischen Blasorchester und hat durch seine Arbeit in der Vorstandschaft und seinem persönlichen Engagement auch bei den inzwischen zur Selbstverständlichkeit gewordenen Partnerschaften mit Annonay und Chelmsford viel für das Orchester getan. Auch nach seiner aktiven Zeit als Posaunist war Heinz bei unseren Konzerten, Auftritten und Aktivitäten immer dabei. Wir werden ihn als Musikerkollegen und Freund vermissen.

Anfang Oktober waren wir in Chelmsford und hatten ein tolles gemeinsames Konzert mit „Caprice“ dem Blas-(Wind)Orchester aus unserer Partnerstadt. Wir haben wieder viele sehr nette Freunde getroffen und neue Freundschaften geschlossen. Das Highlight ist immer noch das gemeinsame musizieren (Musik verbindet)

2019 feierte das Städtische Blasorchester beim Jahreskonzert sein
100-jähriges Jubiläum

Die letzten zwei Jahre konnten wir leider kein Jahreskonzert spielen, aber jetzt sind wir zurück und haben das mit viel Freude und Engagement bei unserem

Wiedersehenskonzert am 02. April 2022

mit vielen lieben und begeisterten Zuhörern im Backnanger Bürgerhaus gefeiert.

März 2022 – Lauchheim/Backnang

Endlich! Nach zwei langen Jahren musikalischer Durststrecken zeichnet sich die Wiederbelebung der bläsermusikalischen Kulturlandschaft ab.
Das Wiedersehenskonzert am 2. April 2022 wirft seine Schatten voraus. Das Städtische Blasorchester Backnang hat mit der Vorbereitung des anspruchsvollen musikalischen Programms zum Endspurt angesetzt.
 
Neben dem veränderten Konzertformat „Wiedersehenskonzert“ haben die Verantwortlichen trotz schwierigsten Umständen eine weitere Neuerung in die Tat umgesetzt: Erstmals seit 2004 fand die intensive Wochenend-Probephase wieder außerhalb von Backnang statt. Die Internationale Musikakademie Schloss Kapfenburg bei Aalen diente den über 50 Musiker:Innen für 3 Tage als Domizil und Arbeitsstätte, um den ausgewählten Konzertstücken den letzten Feinschliff zu geben.
Zusätzlich zu konzentrierten Gesamtproben ermöglichten Referenten für acht verschiedene Instrumentenklassen, dass selbst kleine instrumentenspezifische Details bei der Aufführung zur Geltung kommen können. Die Akademie besitzt hierfür die die idealen räumlichen Möglichkeiten. Während die Schloss eigene Küche bestens für das leibliche Wohl des Orchesters sorgte, ermöglichte ein besonders strenges, selbst auferlegtes Hygienekonzept, dass während der Probephase kein einziger Coronafall zu verzeichnen war. Jetzt fehlen nur wenige Proben für die akustische Feinabstimmung auf den tatsächlichen Konzertsaal: das Backnanger Bürgerhaus. Dann ist das Programm endgültig reif für die Aufführung vor dem Backnanger Publikum. Die Musiker:Innen des Städtischen Blasorchesters freuen sich riesig auf diesen Tag.

von Thomas Kirschbaum (Euphonium)

Die Jugend ist die Zukunft unseres Orchesters und deshalb hat die Jugendausbildung einen besonders hohen Stellenwert im Städtischen Blasorchester Backnang. Dies wird auch deutlich daran, dass sie fester Bestandteil unseres Vorstandes ist. Dort sind sie mit zwei von der Jugend gewählten Jugenvertretern zusammen stimmberechtigt, untersützt von unserem Jugendleiter und Jugenddirigenten.

Der Instrumentalunterricht erfolgt bei qualifizierten, orchestereigenen Lehrkräften und bei Lehrkräften der Jugendmusik- & Kunstschule Backnang. In der Instrumentalausbildung haben Jugendliche und auch Erwachsene die Möglichkeit, alle Instrumente eines symphonischen Blasorchesters zu lernen. Der Unterricht erfolgt in der Regel in wöchentlichen Einzelstunden zu je 30 Minuten – ein Instrument kann gegen eine geringe Gebühr vom Verein ausgeliehen werden.

Ziel dieser Ausbildung ist die Teilnahme der Schüler in unseren Jugendorchestern dem BläserNachwuchsOrchester und dem JugendBlasOrchester